Wir halten unser Versprechen als Lebensversicherungsgesellschaft Wir halten unser Versprechen als Lebensversicherungsgesellschaft
Unternehmen • Kennzahlen

Ihre Mitarbeiter liegen uns am Herzen

 

«Unsere Wachstumsgeschichte setzte sich auch 2019 fort, und wir engagieren uns für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft.»

Christoph Gaus, Group CEO

2019 in Zahlen

1157.5
+3,8 %
Beiträge und Schäden konsolidiert
in Mio. USD
8  %
+1 %
Kosten-Satz konsolidiert
338
+20,8 %
Mitarbeiter
472,0
+14,6 %
Beiträge und Schäden Kerngeschäft
in Mio. USD
9
+1
Länder
~ 2 Mio.
Versicherte Personen

Unternehmensbericht

Im Geschäftsjahr 2019 ist elipsLife in eine neue Phase getreten: Wir entwickeln uns vom Versicherungs-Start-up zu einem etablierten Unternehmen weiter. Geprägt war das Berichtsjahr von einem markanten Beitragswachstum – 14,6% allein im Kerngeschäft – und der Fortsetzung unserer Expansionsstrategie. Die Rentabilitätsentwicklung und hohe Aufbaukosten in den neuen Märkten führten indessen zu einem Verlust von 23,4 Mio. USD. Als Konsequenz wollen wir die Qualität unseres Vertragsportfolios steigern und die Underwriting-Disziplin stärken. Wir werden unseren innovativen Geist auch als gereifte elipsLife beibehalten, den Fokus aber auf die Kombination von Wachstum und Profitabilität legen.

2019 in Grafiken

Beiträge und Schäden

konsolidiert, in Mio. USD

Kosten-Satz

konsolidiert

Beiträge und Eigenkapital

konsolidiert, in Mio. USD

Gesamtergebnis vor Ertragssteuern

konsolidiert, in Mio. USD

Beiträge und Schäden

Kerngeschäft, in Mio. USD

Kosten-Satz

Kerngeschäft

Beiträge Kerngeschäft

Anteile nach Märkten

Vollzeitstellen per Ende Geschäftsjahr

*2010 nur Elips Life AG, ab 2011 konsolidierte Werte. Darstellungen bis 2016 nach liechtensteinischem Recht, ab 2017 nach US GAPP.

An der Schwelle zu einer neuen Phase

 

elipsLife hat sich als spezialisierter, internationaler Nischenplayer positioniert. Mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2019 steht das Unternehmen nun an der Schwelle zu einer neuen Phase. Wir sind bereit, uns vom erfolgreichen Versicherungs-Start-up zu einem etablierten Unternehmen weiter zu entwickeln. An den bewährten Erfolgsfaktoren Wachstum, Expansion, tiefe Kosten sowie Kundennähe halten wir dabei fest.

Seit der Firmengründung 2008 basiert der Erfolg von elipsLife auf unserem spezialisierten Know-how, unserem Expertenwissen und auf der weltweit einsetzbaren IT-Plattform. Das war auch im Geschäftsjahr 2019 die Grundlage für die Expansion in neue Märkte, für das starke Beitragswachstum sowie unsere tiefen Kosten. Gleichwohl brachte das Berichtsjahr nebst Licht auch Schatten. So hinkte die Rentabilität unseren Zielvorstellungen hinterher, in einigen Bereichen mussten wir technische Verluste hinnehmen. Um den Erfolg auch in Zukunft zu sichern, werden wir unser Risikoverständnis vertiefen und der Tarifierung wie auch dem Portfoliomanagement größere Aufmerksamkeit schenken.

Die Nähe zum Kunden beibehalten

Die Zusammenarbeit mit Kunden war für elipsLife auch im Berichtsjahr von zentraler Bedeutung. Wir wollen dem Kunden zuhören, seine Bedürfnisse verstehen und für ihn passende Lösungen finden. Die Feedbacks zeigen, dass wir von Kunden als verlässlich, flexibel und lösungsorientiert wahrgenommen werden. Die erreichte, ausgesprochen hohe Kundenbindungsrate bestätigt das. Wir werden auch zukünftig alles daransetzen, unsere Markt- und Kundennähe weiter zu stärken.

Kosten im Griff

Der Erfolg von elipsLife beruht zu einem wichtigen Teil auf unseren tiefen Kosten, kombiniert mit qualitativ hochstehenden Serviceleistungen. Eine zentrale Rolle spielt dabei die generische, weltweit skalierbare IT-Plattform. Sie erlaubt uns, Investitionen länderübergreifend wiederzuverwenden und damit die operationellen Kosten massiv zu senken. Administrative, nicht-kundenbezogene Prozesse konnten wir weiter automatisieren und dadurch zusätzliche Effizienzgewinne erzielen.

Expansionsstrategie fortgesetzt

Unsere Expansionsstrategie führten wir auch 2019 nachhaltig weiter. So erreichten wir in Italien nach nur drei Jahren die Gewinnschwelle. In den USA, wo elipsLife erst 2019 die Geschäftstätigkeit startete, können wir ebenfalls auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung zurückblicken. Es gelang uns, im Bereich Gruppenversicherungen Geschäftsbeziehungen zu über 40 Maklern im Mittleren Westen, an der Ostküste und im Südwesten aufzubauen und erste Abschlüsse zu erzielen.

Im Markt Schweiz/Liechtenstein ist uns mit einem wichtigen Vertragsabschluss ein entscheidender Schritt in die französische Schweiz gelungen. Im Markt Benelux schafften wir den Einstieg in neue Marktsegmente: Wir lancierten in den Niederlanden ein neues Produkt für die Invaliditätsversicherung und erreichten den Eintritt in den Captive Rückversicherungsmarkt.

Beitragswachstum erzielt

Das Beitragsvolumen insgesamt stieg im Jahr 2019 von im Vorjahr 1115,3 Mio. USD auf 1157,5 Mio USD. Im strategischen Kerngeschäft allein konnten wir einen Zuwachs um 14,6% von 411,7 Mio. USD auf 472,0 Mio. USD verzeichnen. Zu diesem markanten Wachstum trugen insbesondere die Kernmärkte Schweiz/Liechtenstein mit rund 8,6% sowie Benelux mit rund 15,5% mehr Beiträgen bei. Auch die neuen Märkte Italien, USA, Deutschland und Irland lieferten mit zum Teil markant größeren Beitragsvolumen ihren Beitrag zum insgesamt sehr erfreulichen Wachstum. Außerhalb des Kerngeschäfts entwickelte sich das Beitragsvolumen in USD währungsbedingt leicht negativ: Das irische Medex-Krankenkassengeschäft verzeichnete im Berichtsjahr in USD einen Rückgang von 18,1 Mio. auf 685,5 Mio. Die Bilanzsumme stieg 2019 insgesamt von im Vorjahr 1859,2 Mio. USD auf 2243,4 Mio. USD.

Rentabilität verbessern

Dem starken Wachstum und der erfolgreichen Expansion in neue Märkte standen 2019 die Rentabilitätsentwicklung und erhebliche Aufbaukosten in den neuen Märkten gegenüber. Während wir im Markt Schweiz/Liechtenstein im Krankentaggeldgeschäft die Profitabilität verbesserten, gelang uns das im Unfallgeschäft nicht. Die hohe Schadenzahl führte in der Invaliditätsversicherung zu einem technischen Verlust. Zudem hatten wir eine Verschlechterung des technischen Ergebnisses in einem Geschäftsfeld in den Niederlanden zu verzeichnen. Diese Gründe zusammengenommen führten im Berichtsjahr zu einem Verlust von insgesamt 23,4 Mio. USD. 

Wir werden aus dem Geschäftsverlauf die nötigen Lehren ziehen. In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Maklern wollen wir die Qualität unseres Vertragsportfolios weiter steigern und gleichzeitig unsere Underwriting-Disziplin stärken. Insbesondere im Markt Schweiz/Liechtenstein, kommt der Bewältigung der Profitabilitätsprobleme im UVG-Geschäft zentrale Bedeutung zu. 

Seit der Gründung von elipsLife zielte die Strategie auf Wachstum durch Akquisition von Neugeschäft. Die nächste Phase wird nun von einer Kombination aus Wachstum und Fokus auf Profitabilität geprägt sein. Wir werden weiterhin auf die volle Unterstützung von Swiss Re zählen können, unsere Mittel effizient einsetzen und die Expansion in neue Märkte unverändert vorantreiben. 

Der Schritt vom Start-up zum etablierten Unternehmen hat bereits zu einigen Anpassungen geführt, weitere werden folgen. Dies gilt für die Unternehmensführung, für die Positionierung und Ausrichtung des Geschäftes in den Märkten und für die weitere Optimierung der Prozesse. Den Schwung und ihren innovativen Geist wird aber auch die gereifte elipsLife beibehalten.

Alle Zahlen werden in Übereinstimmung mit den in den USA allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen US GAAP ausgewiesen.